OMR-Konfiguration

Was bedeutet OMR?

Optical Mark Recognition (OMR) ist eine Technik zur computergestützten Erkennung von Markierungen auf Papier, ähnlich der Texterkennung (Optical Character Recognition oder OCR).
...
Moderne Kuvertiermaschinen benötigen zur Steuerung ebenfalls OMR-Codes ...

https://de.wikipedia.org/wiki/Optical_Mark_Recognition

Wo kann ich eine OMR-Konfiguration verwenden?

Bei der Konfiguration eines Ausgabekanals kann eine OMR-Konfiguration für diesen Kanal aktiviert werden. Schleupen.CS verwendet OMR-Codes, um Kuvertiermaschinen zu steuern. Mit dem folgenden Verfahren kann eine OMR-Konfiguration für den gewünschten Anwendungsfall erstellt werden.

Eine OMR Konfiguration erzeugen

Es stehen folgende PowerShell-Befehle zur Verfügung:.

Create-OMRConfiguration erzeugt eine neue OMR-Konfiguration im Speicher

NameEindeutiger Name der Konfiguration
MarkerString Zeichenfolge die für einen Strichmarke verwendet wird
LeftOffset Abstand des OMR-Codes vom linken Papierrand in mm
TopOffset Abstand des OMR-Codes von der oberen Papierkante in mm
FontSize Verwendete Schriftgröße
MarkerLineHigh Abstand zwischen den einzelen Strichen des OMR-Codes
spezialModeMittels des SpezialMode kann eine gesonderte Erzeugung aktiviert werden.
Aktuell werden folgende Modi unterstützt:
0 - Default
1 - Rückwärtserzeugung
(gedruckter Stapel wird gedreht und der Maschine in umgekehrter als Druckreihenfolge zugeführt)
Rotation 1 gesetzt wird, wird der Code waagerecht erzeugt

Mit den folgenden CmdLets können Marken definiert werden.
Der Parameter Position gibt die Position im OMR-Code an. Er beginnt bei 1 und ist fortlaufend.

Add-OMRCodeStartStartmarke
Add-OMRCodeCustomBenutzerdefinierte Marke
Add-OMRCodeCuvertKouvertiermarke
Add-OMRCodeEndEndmarke
Add-OMRCodeInsertBeimischungsmarke
Add-OMRCodeParityFehlerprüfung (Parität) vorgesehen mit gerader Parität (bei ungerader Anzahl gedruckter Striche soll ein Paritätsstrich erzeugt werden)
Add-OMRCodeSequenceSequenzzähler

Die fertige Konfiguration kann mit Save-OMRConfiguration in das System übernommen werden.

Beispiel: Ablauf zur Erzeugung einer OMR-Konfiguration für eine Neopost DS86

#Import des aktuellen Powershell Moduls des Outputmanagements 
Import-Module Schleupen.CS.AP.OMS.Powershell.dll

# Befehlsfolge zur Erzeugung einer Konfiguration für eine Neopost DS86:
# Die Systemstruktur muss ggf. an die Umgebung angepasst werden
$sessionToken = Request-SessionToken -ViewName "Standard" -ElementTypeName "Mandant" -ElementName "LieferantMoersHuelsdonk1" -SystemUsages @("Produktiv")

# Die Konfiguration wird erzeugt
$omrConf = Create-OMRConfiguration -Name "OMRConfiguration-Neopost DS86" -MarkerString "____" -LeftOffset 7 -TopOffset 50 -FontSize 11 -MarkerLineHigh 4.23 -spezialMode 0 -Rotation 0

# An Position 1 soll die Startmarke gedruckt werden
Add-OMRCodeStart -Position 1 -Description "Startmarke" -OmrConfig $omrConf

# An Position 2 soll die Kurvertiermarke erzeugt werden
Add-OMRCodeCuvert -Position 2 -Description "Kuvertieren" -OmrConfig $omrConf

# An Position 3 soll die Beimischungsmarke für Schacht 1 erzeugt werden
Add-OMRCodeInsert -Position 3 -Description "Beimischung" -Tray 1 -OmrConfig $omrConf

# An Position 4, 5 und 6 soll der Sequenzzähler erzeugt werden
Add-OMRCodeSequence -Position 4 -Description "Sequenzzähler" -NumberOfBits 3 -OmrConfig $omrConf

# Position 7 ist für die Fehlerprüfung (Parität) vorgesehen mit gerader Parität (bei ungerader Anzahl gedruckter Striche soll ein Paritätsstrich erzeugt werden).
Add-OMRCodeParity -Position 7 -IsEven $true -Description "Parität" -OmrConfig $omrConf

# Position 8 beendet schließlich den OMR-Code mit der Ende-Markierung
Add-OMRCodeEnd -Position 8 -Description "Endmarke" -OmrConfig $omrConf

# Die so erzeugte Konfiguration soll ins CS-3.0-System eingespielt werden 
Save-OMRConfiguration -SessionToken $sessionToken -Name "OMRConfiguration-Neopost DS86" -OmrConfig $omrConf

Cookie Consent mit Real Cookie Banner